Der Hebel einer Option bzw. eines Optionsscheines - als statische Kennzahl betrachtet - beschreibt das Verhältnis von demjenigen Kapitalbetrag, der zum Kauf des entsprechenden Basiswertes aufgewendet werden muss (Kurs des Basiswertes) und dem für den Kauf der Option bzw. des Optionsscheines notwendigen Kapital (Preis der Option bzw. des Optionsscheines). Bei einer Preisbewegung des zugrundeliegenden Basiswertes verändert sich auch der Preis der Option bzw. des Optionsscheines, und zwar in der Regel über-proportional in Bezug auf das eingesetzte Kapital, jedoch nicht in einem starren Verhältnis. Als Kennzahl zur Auswahl von Optionsscheinen besitzt der Hebel nur sehr eingeschränkte Aussagekraft.


Zum Such-Index zurück:

Optionsscheinlexikon



Haben Sie Ihre gewünschte Information gefunden?

Wenn nein, so nehmen Sie doch bitte Kontakt mit uns auf, damit wir den Begriff zeitnah eintragen können oder suchen Sie doch bei Google.

Suche in Google:

Google

 

Anzeige: