Der innere Wert einer Option bzw. eines Optionsscheines ergibt sich aus der Differenz zwischen dem Basispreis und dem Kurs des Basiswertes unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses, solange sich ein positiver Wert ergibt. Ansonsten ist der innere Wert Null. Ein Call besitzt einen inneren Wert, wenn der Kurs des Basiswertes über dem Basispreis liegt. Bei einem Put ist der innere Wert der Betrag, um den der Kurs des Basiswertes unter dem Basispreis liegt.


Zum Such-Index zurück:

Optionsscheinlexikon



Haben Sie Ihre gewünschte Information gefunden?

Wenn nein, so nehmen Sie doch bitte Kontakt mit uns auf, damit wir den Begriff zeitnah eintragen können oder suchen Sie doch bei Google.

Suche in Google:

Google

 

Anzeige: