Der Korrelationskoeffizient misst den Grad, zu dem zwei oder mehr unabhängige Anlagen sich in die gleiche Richtung in Reaktion auf ein vorgegebenes Ereignis bewegen. Er wird gemessen auf einer Skala von minus eins bis plus eins. Wenn die Preise zweier Anlagen sich fortwährend in dieselbe Richtung mit gleichem Aufschlag bewegen, sind sie perfekt korreliert (+1).


Zum Such-Index zurück:

Optionsscheinlexikon



Haben Sie Ihre gewünschte Information gefunden?

Wenn nein, so nehmen Sie doch bitte Kontakt mit uns auf, damit wir den Begriff zeitnah eintragen können oder suchen Sie doch bei Google.

Suche in Google:

Google

 

Anzeige: